3D Druck für vielfältige Anwendungen in der Industrie

In der Industrie und speziell in der Produktion werden hohe Ansprüche an die verwendeten Bauteile und Materialien gestellt. Komplexe Formen, nicht selten mit bionischem Charakter, sind mit herkömmlicher Technologie nur schwer und sehr aufwendig abbildbar.

Die additive Fertigung bzw. der 3D Druck hat sich hier längst als Ergänzungstechnologie etabliert. Drucksystem von innovatiQ sind für industrielle Anwendungen entwickelt. Langlebigkeit, Wiederholgenauigkeit, Prozesssicherheit, Wartungsfreundlichkeit. Was für Produktionsmaschinen gilt, ist auch der Maßstab für unsere Drucksysteme.

Die Technologie der additiven Fertigung kommt mittlerweile in jeder Branche zum Einsatz.Mit 3D-Drucksystemen von innovatiQ sind Sie bestens gerüstet für praxiserprobte Anwendungen aus folgenden Branchen:

Automobilindustrie

Der 3D Druck in der Automobilindustrie hat einen hohen Stellenwert erlangt und die Entwicklung und Produktion ist ohne diese Technologie nicht mehr vorstellbar. Die additive Fertigung im 3D Druck hilft dabei, Ideen schneller umzusetzen, wodurch mehr Fokus auf Innovation und Design möglich ist.

Die Zeit- und Kostenersparnis, sowie die Geschwindigkeit und Flexibilität der 3D Fertigung bringen enorme Wettbewerbsvorteile für die Automobilhersteller auf dem Markt.

Mittels additiver Fertigung kann eine breite Palette unterschiedlichster Bauteile oder Prototypen einfach und wirtschaftlich hergestellt werden.

Durch den 3D Druck kann die Serienreife schneller erreicht werden. Aber auch im Musterbau und in der Produktion ist die Technologie des 3D Drucks zum Standard geworden. Selbst gefertigte Hilfs- und Betriebsmittel sind durch die Verwendung verschiedener robuster und flexibler Materialien vollumfänglich im Einsatz.

Mit Drucksysteme von innovatiQ sparen Sie Ressourcen, und beschleunigen gleichzeitig Ihre Verfahren und Abläufe. InnovatiQ, als deutscher Hersteller von 3D Druckern, erfüllt die hohen Anforderungen der Automobilbranche. Mit unseren Produkten für industriellen 3D Druck sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite!

Anforderungen an den 3D Druck für die Automobilindustrie

schnelle und kostengünstige Produktion von Prototypen und Kleinserien

geringere Produktions- und Entwicklungskosten

große Flexibilität bezüglich Geometrien, Materialien und Eigenschaften

Komplexe Formen sind durch individuell anpassbaren 3D Druck möglich

Produktion robuster und flexibler Bauteile

Produktion von Bauteilen aus Materialien für Hochtemperatur Bereiche möglich, mit optimierten technischen Eigenschaften

Luftfahrt

Der 3D Druck für die Luft- und Raumfahrt ist längst schon keine Zukunftsmusik. Insbesondere in diesen hochtechnologischen Branchen wird die Entwicklung permanent vorangetrieben.

Dazu gehört auch eine innovative und optimierte Beschaffung von komplexen Prototypen und speziellen Werkzeugen für die Produktion. Mittels additiver Fertigung können zudem auch Serienteile in 3D gedruckt werden.

Besonderes Augenmerkt liegt in der Luft- und Raumfahrt auf die Verwendung von leichten und stabilen Bauteilen. Mit der Gewichtsreduzierung wird im Flugzeugbau Treibstoff gespart. Ein wirtschaftlicher Vorteil für die Airlines.

Drucksysteme von innovatiQ verarbeiten temperaturbeständige Hochleistungsmaterialien, die ihre Qualität nicht nur regelmäßig unter Beweis stellen, sondern bereits viele Kunden wie beispielsweise Airbus Helicopters überzeugt haben.

Prototypen werden schnell und unabhängig von Zulieferern additiv gefertigt. Das spart Zeit und erhöht die Flexibilität bei vertraulichen Neuentwicklungen.

Vorteile des 3D Drucks für die Luftfahrt

große Formfreiheit bezüglich Geometrien verbessert die Eigenschaften der Bauteile

 

 

Einfacher und regionaler Fertigungsprozess für Einzelteile

bionische Formen verschaffen verbesserte technische Eigenschaften und reduzieren gleichzeitig das Gewicht

Medizintechnik

Mit der Technologie der additiven Fertigung haben sich in den letzten Jahren unvorstellbare Anwendungsmöglichkeiten für die Medizintechnik ergeben. Frei von Geometrien können Lösungen neu gedacht und umgesetzt werden.

Insbesondere in den Bereichen Chirurgie oder Zahntechnik sowie Orthopädie finden 3D gedruckte Lösungen vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

innovatiQ bietet verlässliche 3D-Drucksysteme, um unseren Kunden neue Geschäftsmodelle durch die additive Fertigung zu eröffnen. Speziell für Zulieferer aus dem Bereich der Medizintechnik bieten wir prozesssichere, einfach bedienbare sowie wirtschaftlich interessante Produktionssysteme. Der Fokus liegt dabei sowohl auf patientenspezifischen Hilfsmitteln (wie beispielsweise in der Orthopädie) als auch auf zukunftsorientierten Forschungsbereichen.

Eine besondere Anforderung an 3D produzierte Bauteile stellt der hohe Qualitätsanspruch bei gleichzeitiger Null-Fehler-Toleranz dar. Denn im Zweifelsfall geht es wortwörtlich um Leben und Tod. Geringfügige Fehler in der Produktion oder im Material können langfristige Folgen auf die Gesundheit von Patienten haben.

Daher unterliegen Bauteile, die in der Medizintechnik angewendet werden, einer strengen Zertifizierung. Hierfür werden sowohl die Produktionsverfahren als auch die verwendeten Materialien und eingesetzten Technologien einer genauen Zertifizierung unterzogen, bevor diese zum Einsatz kommen.

Mit unseren 3D Druckern bieten wir Anwendern aus der Orthopädie oder Zulieferern von Medizintechnik eine Vielzahl von Vorteilen. Insbesondere wenn es um Hochleistungspolymere geht, setzen unsere Drucksysteme den Maßstab.

Mit dem LiQ 320 für die additive Fertigung von Teilen aus flüssigem Silikon bieten wir eine Innovation mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Silikon ist in der Medizintechnik ein sehr häufig verwendetes Material, da es vom Körper nicht als Fremdmaterial erkannt wird. Zudem haftet es nicht und kann in nahezu jede erdenkliche Geometrie geformt werden.
Ob Einlagen, Haftlippen, Softschichten oder Aufsätze aus Weichmaterial: Das LAM-Verfahren mit dem LiQ 320 von innovatiQ ist ein echter Game-Changer im medizinisch-orthopädischen Bereich.

Vorteile des 3D-Drucks für die Medizintechnik

Maßgeschneiderte, patientenspezifische Anpassbarkeit

 

Produktion von komplexen Formen und Strukturen

Flexibilität in der Fertigung von verschiedenen Losgrößen

Neue Geschäftsmodelle für regionale Dienstleister

Stabilität und Langlebigkeit der medizinischen Produkte

Prototypenbau

Das schnelle Erstellen von Prototypen, auch Rapid Prototyping genannt, ist ein wichtiger Anwendungsbereich für den 3D-Druck. Dabei werden die Prototypen zuerst digital auf Basis von Konzept- oder Designmodelle erstellt, und anschließend mit dem passenden 3D-Druckverfahren gefertigt.

Ein 3D gedruckter Prototyp kommt dem später seriengefertigtem Produkt sehr nahe. Daher können die Entwickler einen realistischen Eindruck vom späteren Produkt gewinnen und die Eigenschaften vollumfänglich testen.

Auch können mehrere Varianten eines Prototyps erstellt werden, um im Entwicklungsteam verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten zu diskutieren bzw. zu analysieren.

Die 3D-Drucktechnologie nimmt inzwischen bei der Produktentwicklung eine entscheidende Rolle ein, da sie viel kürzere Iterationszyklen erlaubt.

Vorteile des 3D-Drucks für den Prototypenbau

schnelle und kostengünstige Produktion von Einzel-Anfertigungen im Vergleich zur manuellen Erstellung

Prototyp kann exakt an die Anforderungen angepasst werden

Neue technische Eigenschaften können durch Geometriefreiheit und Materialvielfalt untersucht werden

Kosten und Zeitersparnis durch Wegfall von notwendigen Formwerkzeugen

Werkzeug- und Formenbau

Die Herstellung von Werkzeugen und Vorrichtungen gehört innerhalb des industriellen Fertigungsprozesses zu den sehr aufwändigen Bereichen. Die 3D-Drucktechnologie im Werkzeug und Formenbau zeigt ihre Stärken überall dort, wo kleine Mengen, Einzel- oder Spezialteile benötigt werden.

Die Herstellung dieser Werkzeuge oder Formen mit 3D-Drucksystemen von innovatiQ hebt die Beschränkungen herkömmlicher Verfahren bei der Fertigung auf. Mit unseren Industrie-Standards können Sie nahezu jedes Werkzeug in der gewünschten technischen Eigenschaft drucken.

Zudem bietet der 3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau eine deutliche Verbesserung der Kosteneffizienz und eine Optimierung Ihrer Produktionsprozesse.

Dank der in den Druckprozess integrierten Kammerheizung entfällt nahezu gänzlich die Nachbearbeitung der 3D-gedruckten Werkzeuge. Somit können neue Anforderungen an Werkzeuge und Vorrichtungen schnell und qualitativ hochwertig umgesetzt und die benötigten Bauteile flexibel in unterschiedlichen Mengen produziert werden.

So ist auch die Produktion von Kleinserien oder kundenspezifischen Produkten und Ersatzteilen ohne Probleme möglich.

Vorteile des 3D-Drucks im Werkzeug und Formenbau

bedarfsorientierte Herstellung von qualitativ hochwertigen Werkzeugen

schneller und kostengünstiger Produktionsprozess

nahezu grenzenlose Flexibilität bezüglich Geometrien, Materialien und Eigenschaften

komplexe und spezialangefertigte Werkzeuge ohne Nachbearbeitung möglich

individuell anpassbare und ergonomisch optimierte Werkzeuge möglich

Hilfs- und Betriebsmittel in der Produktion und Instandhaltung

Der 3D Druck ermöglicht heutzutage, die gesamte Wertschöpfungskette in der Produktion und Instandhaltung zu optimieren, und die Wirtschaftlichkeit von produzierenden Unternehmen langfristig zu steigern.

Vor allem bei der Ersatzteilbeschaffung werden Unternehmen mit hohen Lager- und Logistikkosten, Überproduktion aufgrund von Mindestabnahmemengen und langen Wartezeiten konfrontiert. Häufig kommt es auch vor, dass wenig benötigte Ersatzteile oder Ersatzteile von Produkten, die nicht mehr hergestellt werden, gar nicht mehr verfügbar sind.

Die additive Fertigung schafft Abhilfe und bietet eine optimale Lösung an.

Hier werden nur die digitalen Datensätze der Ersatzteile gespeichert, und erst wenn benötigt maßgeschneidert, werkzeuglos und ausschließlich in der benötigten Stückzahl mittels unserer 3D Drucker produziert – schnell, dezentral, ressourcenschonend und damit höchst effizient!

Vorteile des 3D-Drucks in der Produktion und Instandhaltung

schnelle und maßgeschneiderte Produktion von Ersatzteilen in benötigter Stückzahl

schnelle Verfügbarkeit durch dezentrale Produktion

kostengünstige und Ressourcen schonende Produktion

Keine Überproduktion sowie keine Lager- und Logistikkosten durch Umstellung auf ein digitales Ersatzteillager

Wenn Sie fachgerechte und professionelle Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Projekte benötigen, dann wenden Sie sich vertrauensvoll an unser Unternehmen.

Wir begleiten Sie zusammen mit unseren Experten und mithilfe von industriereifen 3D Druckern durch den kompletten Planungs- und Umsetzungsprozess.

Nutzen Sie die additive Fertigung durch 3D Druck auch zu Ihrem Vorteil!